Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll ?

Im Alltag wird das Problem oft verdrängt, denn solange man gesund ist und im Erwerbsleben steht, ist die Welt ja in Ordnung. Doch nur allzuleicht kann es geschehen, dass der erlernte Beruf wegen Krankheit, einer überraschend aufgetretenen Allergie oder aufgrund eines Unfalls nicht mehr ausgeübt werden kann. Was dann?

Berufsunfähigkeit – ein Schicksal, das jeden treffen kann

Obwohl die Statistiken eine eindeutige Sprache sprechen – jeder vierte Erwerbstätige in Deutschland kann seinen Beruf krankheitshalber oder aufgrund eines Unfalls nicht mehr ausüben – glauben die Wenigsten, dass sie selbst irgendwann von einer Berufsunfähigkeit betroffen sein könnten. Auch werden die Auswirkungen eines solchen Schicksalsschlages, welche darin bestehen, dass mit dem Verlust der Arbeitskraft auch die Basis für einen geordneten Lebensunterhalt meist nicht mehr vorhanden ist, von vielen unterschätzt.

Bei Erwerbsminderung droht sozialer Abstieg


Für jene Bundesbürger, die nach dem 1.Januar 1961 geboren sind, fällt der gesetzliche Versicherungsschutz in Form der Berufsunfähigkeitsrente weg. Der Betroffene erhält statt dessen eine Erwerbsminderungsrente, deren Höhe vom Ausmaß der verminderten Arbeitsfähigkeit abhängt. Dabei beträgt der Höchstsatz – für jene, die dem Arbeitsmarkt weniger als drei Stunden pro Tag zur Verfügung stehen können – lediglich 750 Euro pro Monat, ein Betrag, der oft nicht ausreicht, die persönlichen Lebenshaltungskosten zu decken.

Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll ? – Private Vorsorge für den Ernstfall

Die Versicherungswirtschaft hat das Problem bereits erkannt und eine Reihe von Vorsorgeprodukten entwickelt, die unter dem Sammelbegriff Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) angeboten werden und nach dem klassischen Vorsorgeprinzip aufgebaut sind. Der Versicherte zahlt regelmäßig einen festgelegten Betrag ein und die Versicherung gewährt ihm im Fall seiner Erwerbsunfähigkeit eine vertraglich vereinbarte Rente. Diese wird bis zum Eintritt in die reguläre Altersrente bezogen, wodurch es dem Versicherten ermöglicht wird, seinen gewohnten Lebensstandard beizubehalten. Für die Berechnung der in Rentenform ausbezahlten Versicherungssumme sowie der Höhe der zu zahlenden Beiträge spielen aus Sicht der Versicherung das Lebensalter, der Gesundheitszustand sowie das Gefahren- bzw. Unfallpotential bestimmter Berufe (Risikoberufe) eine wichtige Rolle. Es ist in jedem Fall zu empfehlen, die Beitragsleistungen so zu wählen, dass im Ernstfall die ausbezahlte Versicherungsleistung ausreicht, um die durchschnittlichen Lebenshaltungskosten zu decken.

Berufsunfähigkeitsversicherung: Vergleich der Angebote ist Pflicht!

Kosten und Leistungsumfang der einzelnen Versicherer sollten vor dem Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung stets genau verglichen werden. Dabei sind nicht nur Kundenservice und Tarifgestaltung, sondern auch die Leistungen bei Eintritt des Versicherungsfalles sowie das „Kleingedruckte“ samt der Allgemeinen Geschäftsbedingungen einer eingehenden Prüfung zu unterziehen. Ein umfassender BU-Tarifvergleich sämtlicher Anbieter durch einen unabhängigen Berater schafft hier ein Höchstmaß an Transparenz und Sicherheit.

 


zuletzt geändert: Mrz 11, 2016

Veröffentlicht in Berufsunfähigkeitsversicherung Getagged mit: ,
Ein Kommentar zu “Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll ?
  1. Thomas sagt:

    Eine entsprechende Vorsorge ist in der heutigen Zeit unglaublich wichtig, so dass man sich die Angebote der unterschiedlichen Anbieter einmal genau anschauen und vergleichen sollte. So bekommt man einen Überblick und kann eine für sich passende Versicherung zur Absicherung finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


*

JETZT zum BU-Tarifvergleich

Unser Versprechen

Unabhängig und kompetent
Über 300 BU-Tarife
Alle Testsieger im Vergleich
Persönlicher Vor-Ort-Service
Individuell berechnet
Kostenlos und unverbindlich

Referenzen BU-Tarife